Taufe

Wenn Menschen sich auf den Namen Gottes, des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes taufen lassen, bekennen sie damit ihren christlichen Glauben und werden Mitglied der Kirche.

Eltern bekennen bei der Taufe ihres Kindes gemeinsam mit den Patinnen und Paten stellvertretend den Glauben. Taufpaten sind notwendig, solange ein Kind noch nicht 14 Jahre und damit religionsmündig ist.

Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten, wäre es wünschenswert, wenn ein Elternteil Mitglied der Kirche ist, um ihre eigenen Erfahrungen im Glauben ihrem Kind authentisch weitergeben zu können. Mindestens aber eine Patin oder ein Pate muss der evangelischen Kirche angehören und konfirmiert sein.

Wer nicht Mitglied einer Kirche ist und trotzdem das Taufkind begleiten möchte, kann "Taufzeuge" sein.

Wer als Erwachsener getauft werden möchte, kann einen Taufkurs besuchen.

Näheres erfragen Sie bitte bei bei Pfarrerin Schenk, Pfarrer Giering oder Pfarrer Lorenz..